Im Dschungel - Ich sehe was, was du nicht siehst

Zwanzig ganz unterschiedliche kleine und große Tiere sind auf den zehn wimmeligen Doppelseiten versteckt, auf denen die französische Graphikerin und Illustratorin fantasievolle Dschungellandschaften sehr bunt und mit filigranem Strich Im Dschungel - Ich sehe was, was du nicht siehst inszeniert. Es ist gar nicht so einfach, all die Tiere, die auf der ersten Seite vorgestellt werden, im Dickicht der Bäume und versteckt hinter exotischen Blüten, Blättern und Früchten zu entdecken. Auf den mal strahlend hellen, mal nächtlich dunklen Bildern entfaltet sich vor den Augen des Betrachters eine wunderschöne und sehr abwechslungsreiche magische Welt, die man beim konzentrierten Suchen mit all ihren Facetten kennenlernen kann. Wer Hilfe braucht, findet die Auflösung der Suchaufgaben auf der letzten Seite. Ein gelungenes Such- und Wimmelbilderbuch in ungewöhnlicher und gerade deshalb sehr empfehlenswerter Optik. Dass die Giraffe bei der Übersetzung der französischen Tiernamen übersehen wurde und als "Girafon" vorgestellt wird, ist da mehr als zu verschmerzen.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Im Dschungel - Ich sehe was, was du nicht siehst

Im Dschungel - Ich sehe was, was du nicht siehst

Peggy Nille
minedition (2020)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 602597
ISBN 978-3-03934-004-0
9783039340040
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: