Das Mittelmeer

Nahm man das Mittelmeer in früheren Jahrzehnten fast ausschließlich als ein touristisches Ziel zur Kenntnis, kommen heute auch immer mehr die Probleme dieses Meeres und seiner Küstenländer in den Blick. Hier stoßen Europa, Asien Das Mittelmeer und Afrika mit ihren jeweils sehr verschiedenen Kulturen aufeinander. Mit der Insel Lampedusa haben die großen Migrationskonflikte der Gegenwart einen traurigen Namen gefunden. Zwischen den südeuropäischen Anrainerländern mit ihren großen wirtschaftlichen Krisen und den reicheren nordeuropäischen Ländern werden die Gräben des gegenseitigen Unverständnisses immer tiefer. Da ist es wichtig, sich einmal wieder mit den historischen Wurzeln der Mittelmeerkulturen zu beschäftigen. Eine umfangreichere, fundiertere und aktuellere "Biographie des Mittelmeeres" gibt es derzeit nicht als diese Studie des an der Universität von Cambridge lehrenden Autors. Die Geschichtsreise entlang des Mittelmeeres beginnt 20.000 Jahre v. Chr. und endet im Jahre 2010 n. Chr. Diese riesige Zeitspanne ist beeindruckend, könnte aber auch auf manche Leser abschreckend wirken. Zeit und Geduld wird man aber auf jeden Fall haben müssen, um dieses große Werk über das Mittelmeer, die Wiege unserer Zivilisation, in seinem ganzen intellektuellen Reichtum zu würdigen. Größeren Beständen sehr empfohlen.

Carl Wilhelm Macke

Carl Wilhelm Macke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Mittelmeer

Das Mittelmeer

David Abulafia
S. Fischer (2013)

959, [32] S. : Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 388780
ISBN 978-3-10-000904-3
9783100009043
ca. 34,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: