Adolf Hitler - 1. Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939

Über den Nationalsozialismus und seine Verbrechen wurden ganze Bibliotheken geschrieben. Alleine über Hitler selbst lagen bisher vier große Biographien vor: Konrad Heidens noch in den 30er Jahren des 20. Jh. im Exil verfasste Darstellung, Adolf Hitler - 1. Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939 Alan Bullocks Studie aus den frühen 50er Jahren, Joachim Fests Porträt aus den frühen 70er Jahren und schließlich das zweibändige Werk von Ian Kershaw, das um die Jahrtausendwende erschien. Diese Darstellungen sind also der Maßstab, an welchem Volker Ullrich sich messen lassen muss. Der Autor versucht, Hitlers Persönlichkeit wieder verstärkt in den Mittelpunkt zu stellen. Hitler war ein überaus begabter Schauspieler, der seiner Umgebung je nach Bedarf vorspielte, was sie sehen wollte und sie so manipulierte. Mit dem Film "Der Untergang" (2004) kam die Frage auf, ob man den Menschen Hitler überhaupt darstellen dürfe. Ullrichs klare Antwort darauf: Man muss sogar, wenn man ihn verstehen wolle (S. 17). Ullrich schreibt selbst, es sei "die schwierigste und verantwortungsvollste Aufgabe" über diese "Schicksalsfigur" der deutschen und europäischen Geschichte zu schreiben. Man kann festhalten, dass Ullrich diese Aufgabe mit Bravour gemeistert hat. Volker Ullrichs Biographie Adolf Hitlers ist ein Ereignis!

Bernhard Lübbers

Bernhard Lübbers

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Adolf Hitler - 1. Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939

Adolf Hitler - 1. Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939

Volker Ullrich
Fischer (2013)

1083 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 388789
ISBN 978-3-10-086005-7
9783100860057
ca. 38,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: