China in zehn Wörtern

Yu Hua ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Romanautoren Chinas. Einige seiner Werke wurden auch ins Deutsche übersetzt (zul. "Brüder", BP/mp 10/141). Die vorliegende Auseinandersetzung mit seinem Heimatland durfte China in zehn Wörtern dort nicht erscheinen, erhält dafür jedoch im Westen hymnisches Lob. Anhand von zehn - nur scheinbar willkürlich gewählten - Begriffen erklärt Yu Hua in einer hinreißenden Mischung aus wunderbar erzählten Geschichten aus dem Alltag und messerscharfer Analyse den Weg Chinas von der Kulturrevolution bis zum modernen Turbokapitalismus heutzutage. So hart Yu Hua einerseits die Verwerfungen in der chinesischen Politik und Gesellschaft geißelt, so merkt man doch jederzeit, dass es aus tiefer Liebe zu seiner Heimat und den Menschen dort geschieht. Yu Hua lebt weiterhin in Peking und hat mit dem Buch viel riskiert. - Für alle, die China besser verstehen lernen wollen, ist sein Buch der perfekte Einstieg. Ab mittleren Beständen bzw. bei zu erwartender Nachfrage gerne empfohlen.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

China in zehn Wörtern

China in zehn Wörtern

Yu Hua
S. Fischer (2012)

335 S.
fest geb.

MedienNr.: 572697
ISBN 978-3-10-095807-5
9783100958075
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: