Der letzte Mensch

In unsere Zeit der Corona-Epidemie passt die Neuübersetzung von Mary Shelleys Endzeit-Roman "The Last Man". Die englische Autorin machte 1818 mit ihrem Roman "Frankenstein" Furore. Auch dieser Roman "Der letzte Der letzte Mensch Mensch", 1828 erschienen, zeigt Elemente des Schauerromans. Das Geschehen ist in das ferne Jahr 2092 verlegt, es existieren in der Vorstellung der Autorin aber noch das englische Weltreich, allerdings ohne Königtum, und das Osmanische Reich und man fährt mit Kutschen. Der Roman ist in drei Teile geteilt. Im ersten werden die Personen in ihrer englischen Heimat mitsamt ihren (Liebes-)Verwicklungen vorgestellt. Einige davon trifft der Leser in Teil 2 im Krieg der Griechen gegen die Türken. In Istanbul bricht die Pest aus. Im dritten Teil ist man wieder in England, von wo man vor der Pest nach Frankreich und zuletzt nach Italien flieht. Dort zeichnet der Ich-Erzähler Lionel Verney als letzter Mensch seine Erlebnisse auf. Wie für das Entstehungszeitalter, die Romantik, typisch werden die Beziehungen der Hauptakteure zueinander recht gefühlvoll und empfindsam gezeichnet; die meisten Hauptpersonen sind gute Menschen, etwas idealisiert. Das wundert nicht, zeichnet Mary Shelley in der tugendsamen Gestalt des Adrian doch ihren verstorbenen Mann, den Lyriker und Philosophen Percy Shelley, und mit dem Protector Raymond den mit ihm befreundeten Dichter Lord Byron. Dazu passend sind in den Text immer wieder Verse eingestreut. Entsprechend zum Thema wird häufig, sehr häufig gestorben. - Im Nachwort unternimmt Rebekka Rohleder eine Einordnung des Romans. Ein schöner Roman, wenn man sich der Entstehungszeit bewusst ist.

Bernhard Grabmeyer

Bernhard Grabmeyer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der letzte Mensch

Der letzte Mensch

Mary Shelley ; aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen von Irina Philippi ; mit einem Essay von Dietmar Dath
Reclam (2021)

585 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 974563
ISBN 978-3-15-011328-8
9783150113288
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: