Mit Mama in den Kindergarten

Laura möchte auf keinen Fall ohne ihre Mama im Kindergarten bleiben. Mama geht das Problem sehr offensiv an: nach einem kurzen klärenden Telefonat mit ihrem Büro wird sie selber zum Kindergartenkind, wörtlich. Sie albert herum, Mit Mama in den Kindergarten mit Begeisterung pinselt sie Farbe auf ihre Füße, hüpft wie wild auf dem Trampolin und baut die tollsten Sandburgen. Laura staunt, eigentlich wollte sie ihre Mama nicht mit den anderen Kindern teilen, aber diese finden Mama Simone einfach nur lustig. Zu allem Ärger von Laura schnappt sich die Mutter auch noch die von ihr so begehrte Schneewittchen-Rolle vor der Nase weg. Als Mama Simone dann beim Mittagessen auch noch den halben Schoko-Pudding verputzt, reicht es Laura endgültig. Ein Kindergarten ist eben doch kein Elterngarten. Ein wunderbar gelöstes Problem, der erste Schritt in die Kindergarten-Selbständigkeit. Die lustigen bunten Illustrationen setzen die Erzählung kindgerecht um. Einstellen!

Anna Bartjes-Schohe

Anna Bartjes-Schohe

rezensiert für den Borromäusverein.

Mit Mama in den Kindergarten

Mit Mama in den Kindergarten

Julia Breitenöder. Mit Ill. von Manfred Tophoven
Betz (2011)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 567895
ISBN 978-3-219-11465-2
9783219114652
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.