Kleine Blume, große Welt

Eine wunderschöne Mohnblume namens Poppy erzählt, wie sie ein winziges Samenkorn war und Wurzeln schlug. Über Nacht wuchs sie, bis ein Lichtstrahl sie berührte, die grünen Schalen abfielen und sie sich vollständig entfaltete. Kleine Blume, große Welt Das Blumenkind entdeckt seine Eltern, seine Geschwister und ganz viele andere Blumen. Die Mama weiß, dass Blumen die Welt schöner machen, der Papa fügt an, dass alle wichtig und füreinander da sind: die Erde, die Gestirne, Wind und Wolken, die Tiere und natürlich die Blumen. - Dieses farbenprächtige Bilderbuch punktet in jeder Hinsicht. Leuchtende Illustrationen, in denen die verschiedenen Lichtstimmungen von Nacht und Tag in ansprechenden Farben wiedergegeben werden, transportieren gemeinsam mit dem sparsamen Text eine poetische wie lehrreiche Botschaft: Flora und Fauna sind voneinander abhängig. Alle haben ihre Aufgaben, auf keinen kann man verzichten. Ohne Wind kein Samenkorn, ohne Blumen kein Nektar, ohne Nektar keine Bienen und Schmetterlinge. Diese Erkenntnis gefällt den jungen Betrachtern bestimmt, da sie auch auf ihre Existenz angewandt werden kann. Sie zeigt ihnen, dass jeder Einzelne seinen Wert auf Erden hat, dass wir alle einander brauchen und deswegen achtsam miteinander und mit der Natur umgehen müssen.

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kleine Blume, große Welt

Kleine Blume, große Welt

Guido van Genechten ; aus dem Niederländischen von Meike Blatnik
annette betz (2021)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 603412
ISBN 978-3-219-11912-1
9783219119121
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: