Die Stunde der Kurden

Die 1991 auf Druck der USA im Nordirak eingerichtete Autonome Region Kurdistan ist gegenwärtig ein stabilisierender Faktor im unruhigen Nahen Osten. Einen Monat lang recherchierte der Autor in diesem Gebiet und erfuhr in seinen Gesprächen Die Stunde der Kurden u.a. mit dem Bürgermeister von Erbil, dem Parlamentspräsidenten des Regionalparlaments, mit einem Brigadegeneral, einer Frauenrechtlerin, einem arabischen Stammesführer erstaunliche Fakten. Er erzählt von einem ehemaligen Foltergefängnis, das zum Museum wurde, vom Giftgas-Massaker durch Saddam Hussein, von einem verkrüppelten Minenräumer, vom Wirtschaftsboom, der Flüchtlingsproblematik, den Peschmergakämpfern und der religiösen Toleranz. Es sind spannende Augenblicksaufnahmen, die Hoffnung machen, dass die internen Kämpfe nicht wieder aufflammen und die Region auf dem Weg zur Demokratie Erfolg haben möge. Farbiges Bildmaterial und eine Chronik der letzten 100 Jahre Kurdengeschichte ergänzen dieses lesenswerte Buch. Zur aktuellen Information sehr empfohlen!

Helmut Eggl

Helmut Eggl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Stunde der Kurden

Die Stunde der Kurden

Hans-Joachim Löwer
Styria (2015)

Styria premium
205 S. : Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 789163
ISBN 978-3-222-13493-7
9783222134937
ca. 24,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: