Der Zaun

2014 hat der Autor für dieses Projekt eine Reise durch Bulgarien, Griechenland, die Türkei und Italien unternommen, um die Situation der Flüchtlinge an den Außengrenzen der EU zu dokumentieren. Telser greift persönliche Schicksale Der Zaun auf, schildert den Weg der Menschen aus ihrer Heimat bis an die Grenzen Europas. Auf diese Weise bekommt man als Leser eine ungefähre Vorstellung von den Fluchtgründen sowie den Hoffnungen und Ängsten, die mit einer solchen Flucht verbunden sind. Die Flüchtlinge schildern auch die häufig brutalen Methoden der Schleuser und geben einen Einblick in ein gut organisiertes 'Geschäftsmodell', das in den letzten Jahren entstanden ist. Aber Telser geht es nicht um Skandalisierung, nicht darum, um jeden Preis Empörung zu schüren. Er bezieht die Stellungnahmen von Amnesty International ebenso mit ein, wie er die Schwierigkeiten der einzelnen Länder beleuchtet, mit einem solchen Ansturm zurechtzukommen. Für das Multimedia-Projekt 'Der Zaun' wurden der Autor und das gesamte Team 2015 mit mehreren Preisen ausgezeichnet. - Allen Büchereien sehr empfohlen, die aktuelle Literatur zur Flüchtlingskrise anbieten wollen.

Walter Brunhuber

Walter Brunhuber

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Zaun

Der Zaun

Dietmar Telser. Mit Fotos von B. Stöß
Styria premium (2016)

175 S. : Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 585646
ISBN 978-3-222-13526-2
9783222135262
ca. 24,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: