Wörter

Betrachtet man das Titelbild von Christoph Niemanns neuem Wortkunstbuch wird die Intention des genialen Wort- und Bildkünstlers sogleich offenbar. Mit dickem schwarzen Strich gezeichnet liegen da ein Junge und ein Mädchen auf dem Boden, strecken Wörter fröhlich die Beine in die Luft und balancieren auf ihren Füßen farbige Buchstaben die zusammen den Titel ergeben: Wörter. Spielerisch werden hier über 300 Wörter visuell dargestellt. Auf jeder der nahezu quadratischen weißen Seiten ist eine schwarze Strichzeichnung von Niemann zu sehen, darunter steht farbig das Wort: Verben, Adjektive, Nomen, Konjunktionen. Manche Bild-Text-Zuordnung ist offensichtlich, bei manchen Bildern hat man zunächst vielleicht andere Assoziationen im Kopf. Abstraktes steht im Kontext einfacher kleiner Szenen und wird damit lesbar. So steht bspw. ein Junge auf einem Sprungbrett und blickt, nach unten gebeugt, überlegend auf die Wasserfläche. So illustriert Niemann das Wort "wagen". Oder wir sehen einen Hund voller Inbrunst einen Knochen umarmen und lesen darunter: Liebe. Toll, um sich spielerisch mit Sprache auseinanderzusetzen und Bilder und Wörter lesen zu lernen. Zum Entdecken und Weiterspinnen. Hier liegt ein ganz besonderes Wörterbuch vor. - Sehr gerne empfohlen.

Anna Winkler-Benders

Anna Winkler-Benders

rezensiert für den Borromäusverein.

Wörter

Wörter

Christoph Niemann
Diogenes (2018)

351 S. : überw. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 593852
ISBN 978-3-257-02158-5
9783257021585
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KHa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.