Töte mich

Graf Neville ist nicht zu beneiden: Nicht genug, dass er vor dem finanziellen Ruin steht, nein, auch seine 17-jährige Tochter Sérieuse ist schwermütig und läuft eines Nachts aus dem heimischen Anwesen fort. Sie wird von einer Frau, Töte mich die sich als Wahrsagerin entpuppt, halb erfroren im Wald gefunden. Diese prophezeit dem Grafen, dass er bei seinem letzten großen Gartenfest einen Menschen töten wird. Den Grafen, der fest an die Gepflogenheiten, Pflichten und Zwänge seines Standes glaubt, lässt dieser Gedanke nicht mehr los. Sérieuse bietet ihm eine Lösung des Problems: Er soll sie töten. So entspannt sich ein Dialog zwischen Vater und Tochter voller Diplomatie, Spitzfindigkeiten und Witz, der den schmalen Band zu einem Lesegenuss macht. - Die Autorin, selbst in der Welt des belgischen Adels groß geworden, gibt einen augenzwinkernden Einblick in diese Welt. Kann breit eingesetzt werden. (Übers.: Brigitte Große)

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Töte mich

Töte mich

Amélie Nothomb
Diogenes (2017)

110 S.
fest geb.

MedienNr.: 588348
ISBN 978-3-257-06989-1
9783257069891
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: