Revanche

Eigentlich ist Bruno mit privaten Angelegenheiten gut beschäftigt. Seine Freunde, das Archäologenpaar Clothilde und Horst - bekannt aus seinem ersten Fall "Schatten an der Wand" (2002) - planen ihre Hochzeit. Bruno ist Revanche ein Trauzeuge und soll auch die Festrede auf das Paar halten. Dienstlich hält ihn der Fund einer weiblichen Leiche unterhalb der alten Burg von Commarque auf Trab. Obendrein wird ihm eine junge Kollegin aus Paris zur Seite gestellt, die ihn begleiten und seine Arbeit als Ortspolizist dokumentieren soll. Amélie ist mit den neuen Medien und ihrem Einsatz für polizeiliche Ermittlungen so vertraut, dass sie Bruno bei der Identifizierung der Leiche gut unterstützen kann. Wie immer wird natürlich bei Bruno mit den regionalen Zutaten vorzüglich gekocht und der dazu passende Wein fließt reichlich. - Für Leser, die das französische Savoir-vivre zu schätzen wissen, gerne nebenbei etwas erfahren möchten über den Templerorden und die Stätten der Vor- und Frühgeschichte im Périgord und sich bei alledem nett unterhalten wollen. Überall einsetzbar. (Übers.: Michael Windgassen)

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Revanche

Revanche

Martin Walker
Diogenes (2018)

402 S.
fest geb.

MedienNr.: 878399
ISBN 978-3-257-07025-5
9783257070255
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.