Klopf an dein Herz

Diane ist ein Unfall der reizvollen, egomanen Marie, die ihr ganzes Selbstbewusstsein aus ihrer Wirkung auf die Männerwelt zieht. Als Diane als Folge einer von Maries Seite lieblosen Affäre auf die Welt kommt, beginnt das sehnsuchtsvolle Klopf an dein Herz Leiden des Kindes. Von Großeltern und Vater durchaus geliebt, buhlt das Mädchen schüchtern und devot um die Aufmerksamkeit der Mutter. Dies bleibt jedoch erfolglos, denn Diane wird immer das Kind bleiben, das der Mutter die Freiheit gestohlen hat und ihr Konkurrenz spiegelt. Ohne Anlass rechtfertigt Diane Maries Verhalten und klammert sich an haltlosen Strohhalmen fest. Was ihren Geschwistern später gelingt, wird ihr nie zuteil. Symbolisch aufgeladen erlernt Diane den Beruf der Kardiologin und bindet sich dort an eine Kollegin, die sich allerdings ebenso als kalte Mutter entpuppt. Eine Parallelgeschichte wird gesponnen, in der die Entsprechung der Mutter, Olivia, büßen muss und ebenfalls eine Tochter ungeliebt zurücklässt. Dass die beiden Töchter sich schließlich Heilung sind, war abzuwarten. ¿ Sprachlich unkompliziert, jedoch entwicklungspsychologisch und emotional unglaubwürdig ist der schmale Roman konzipiert. Aus diesem Grund fällt es dem Leser schwer, in die Geschichte einzutauchen.

Christine Vornehm

Christine Vornehm

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Klopf an dein Herz

Klopf an dein Herz

Amélie Nothomb ; aus dem Französischen von Brigitte Große
Diogenes (2019)

150 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 924568
ISBN 978-3-257-07086-6
9783257070866
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: