Wie durch ein dunkles Glas

Als in der Glasbläserei De Cal der Nachtwächter Tassini ermordet aufgefunden wird, werden Brunetti und Vianello mit dem strengen Kastenwesen der venezianischen Gesellschaft konfrontiert. Es scheint, als sei Tassini das Opfer eines Wie durch ein dunkles Glas Familienzwistes, doch bei den schleppenden Ermittlungen stößt Brunetti auf eine Spur, die in die High Society der politischen venezianischen Prominenz führt. Der Roman beschreibt in bester Leon-Manier die regionalen Besonderheiten, dieses Mal die Glasmanufakturen von Murano. Doch der Charme der frühen Romane ist nicht mehr spürbar, die Handlung zu vorhersehbar, denn eine Entwicklung in den Beziehungen der Charaktere ist nicht mehr erkennbar. Auch der Mord erzeugt nicht wirklich Spannung, sondern scheint eher die Kulisse für die üblichen venezianischen Probleme. Einziges Highlight des Stückes ist Sprecher Jochen Striebeck, der dem Roman Konturen und Spannung verleiht. Bei einer reinen Hörzeit von acht Stunden ist das Stück nur für Büchereien zu empfehlen, bei denen große Nachfrage nach Donna-Leon-Hörbüchern besteht.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Wie durch ein dunkles Glas

Wie durch ein dunkles Glas

Donna Leon. Gelesen von Jochen Striebeck
Diogenes (2007)

Diogenes Hörbuch
8 CD (ca. 575 Min.)
CD

MedienNr.: 272075
ISBN 978-3-257-80058-6
9783257800586
ca. 29,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: