Goldschatz

Trixis Großtante ist verstorben und hat ihr altes, fast verfallenes Bauernhaus in der Nähe Heidelbergs ihrer Nichte vermacht. In dieser Ruine sieht Trixi die Möglichkeit, endlich von zu Hause auszuziehen und mit ihren Freunden ihre Goldschatz Vorstellung einer alternativen Lebensweise zu verwirklichen. Die Einrichtung im neuen Leben wird für Trixi, ihren Lebensgefährten Henry und Trixis Freundin Saskia zur Herausforderung, denn die Renovierung des Hauses kostet Geld und Verzicht ist mühsam. Nachdem Oliver und Katharina als Mitbewohner eingezogen sind, werden die aufgestellten Regeln des Zusammenlebens auf eine ernste Probe gestellt. Denn die beiden Nachkömmlinge wissen nichts vom Goldschatz, den die drei beim Ausräumen im alten Haus fanden. Sie wissen auch nicht, welche Rolle Nachbar Gerhard Gläser wirklich spielt. Die Geschichte rund um die Münzen entwickelt eine Eigendynamik, der die fünf jungen Menschen nicht mehr Herr werden. Die Geschichte lebt von der Vielschichtigkeit des zwischenmenschlichen Daseins und ist gerade deshalb so spannend. Luise Helm verleiht Trixi die passende Stimme und erzählt aus ihrer Sicht, was das Zusammenleben so schwierig macht. Die Sprecherin trifft dabei sehr gut den Ton der Geschichte, in der Trixi manchmal noch sehr kindlich naiv, manchmal sehr verschlagen, manchmal sehr erwachsen klingt. Das Hörbuch kann auch in kleineren Büchereien sehr gut eingestellt werden.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Goldschatz

Goldschatz

Ingrid Noll ; gelesen von Luise Helm
Diogenes Verlag AG ([2019])

Diogenes Hörbuch
5 CDs (circa 395 min)
CD

MedienNr.: 596589
ISBN 978-3-257-80402-7
9783257804027
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.