Faszinierende Fische

Die Zahl der Fischarten ist so groß wie die aller übrigen Wirbeltiere zusammen, zugleich sind die Fische der Ursprung der Landwirbeltiere. Etwa die Hälfte des Buchs präsentiert ausgewählte Aspekte der Biologie der Fische und ihrer Faszinierende Fische Lebensräume. Die folgenden Kapitel beleuchten das Verhältnis des Menschen zur Fischwelt: die heute bis zur Vernichtung der Bestände betriebene Fischerei, der Versuch der Ertragssteigerung über die Aquakultur, Fisch als Nahrungsmittel, Fische in der Umwelttoxikologie und ein Blick auf die Aquaristik. Die massiven Eingriffe in die Binnengewässer mit den negativen Folgen für die Fischwelt sind seit rund 150 Jahren offensichtlich, doch in neuer Zeit ist hiervon auch die Weite des Ozeans erfasst; die Geschwindigkeit der Veränderungen übertrifft mittlerweile jedes biologische Maß. So schließt das Buch mit einem Appell zum Schutz der Fische und ihrer Lebensräume. Die Autorin - Ökologin an der Universität Basel - bietet verständliche Wissenschaft im besten Sinne: klar, straff, vor fachlichem Hintergrund unter Verzicht auf Simplifizierungen und gestützt auf aktuelle Daten sowie ergänzt durch Grafiken und schöne Fotos. Allerdings bedingen die Auswahl der Themen und die Knappheit der Darstellung eine Limitierung der Information. Hervorzuheben ist die geschmackvolle Aufmachung des niveauvollen Sachbuchs, das ab mittleren Beständen empfohlen wird.

Erik Mauch

Erik Mauch

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Faszinierende Fische

Faszinierende Fische

Patricia Holm
Haupt (2010)

208 S. : überw. Ill. (überw. farb.), graph. Darst., Kt.
fst geb.

MedienNr.: 566468
ISBN 978-3-258-07609-6
9783258076096
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.