Natur am Wegesrand

Das Großartige liegt in den kleinen Dingen am Wegesrand. Diese Beobachtung hat Marc Giraud gemacht. Mit seinem Buch ermöglicht er den Lesern/innen, die vielseitige Natur selbst zu entdecken, gleich hinter dem Haus, im Park, an der Natur am Wegesrand Weide. Raffiniert zeigt er gleich im ersten Bild seiner vier Jahreszeiten-Kapitel, wohin man den Blick lenken muss, um die Spuren der faszinierenden Geschöpfe zu entdecken, die um uns herum sind, aber allzu oft im Alltag unsichtbar bleiben. Die Stärke des Buches liegt definitiv darin, die Natur, die uns alltäglich umgibt, nicht mehr als gewöhnlich wahrzunehmen, sondern hinzuschauen und zu begreifen, was da tagtäglich für ein grandioses Schauspiel geboten wird. Es macht auch nicht vor den Gepflogenheiten unserer Haustiere halt und schaut aus einem anderen Winkel auf sie. Die Texte sind sehr ansprechend und verständlich formuliert. Sie erklären nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt, sondern geben auch Beobachtungstipps und beschreiben Verhaltenshinweise, um selbst beobachten und fotografieren zu können. Die Bilder könnten vor der Haustür eines jeden Mitteleuropäers aufgenommen sein und doch beinhalten sie viel mehr. Ein großartiges Buch der Begegnungen mit der Natur, schon für kleinere Bestände sehr empfehlenswert.

Daisy Liebau

Daisy Liebau

rezensiert für den Borromäusverein.

Natur am Wegesrand

Natur am Wegesrand

Marc Giraud. Fotografien von Fabrice Cahez ...
Haupt (2018)

256 S. : überw. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 592968
ISBN 978-3-258-08043-7
9783258080437
ca. 24,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.