So geht's nicht weiter!

Ungezogene Hunde sind eine Zumutung für ihre Umgebung und kosten Nerven, vor allem die ihrer Besitzer. Die klassischen Unarten hat jeder - ob Hundebesitzer oder nicht - schon erlebt oder beobachtet, etwa Betteln bei Tisch, Ziehen So geht's nicht weiter! oder Pöbeln an der Leine, Anspringen von Menschen, Verfolgen von Radfahrern und Joggern. Gerade diese kleinen Unarten des Alltags sind Thema dieses Ratgebers. Sie sind nicht Ausdruck eines verhaltensgestörten Tieres, sondern sie sind angelernt oder auch in unangemessener Weise verstärkte natürliche Verhaltensweisen des Hundes (z.B. Jagdtrieb). In erfrischendem, leicht zu lesendem Stil, dennoch sehr kompetent erklären die Autorinnen die Entstehung dieser Unarten und geben vielfältige Tipps, sie zu unterbinden oder abzutrainieren. Gerade die Vielfalt der vorgeschlagenen Möglichkeiten erhöht den Gebrauchswert, da nicht alle Hunde auf die gleiche Art auf Erziehungsversuche reagieren. Deutlich wird jedoch immer wieder, dass für den Erfolg aller Maßnahmen drei Dinge unabdingbar sind: Zeit, Geduld und Konsequenz. Gut gestalteter, sehr hilfreicher Ratgeber für die alltägliche Erziehungsarbeit mit dem Hund.

So geht's nicht weiter!

So geht's nicht weiter!

Petra Krivy & Angelika Lanzerath
Müller Rüschlikon (2009)

Die Hundeschule
95 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 321160
ISBN 978-3-275-01713-3
9783275017133
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: