Lukas und die Meckerschweinchen

Lukas trägt ein Hörgerät, mit dem er zwischen Menschenempfang und Tierfunk wechseln kann. Seine Mama, eine Tierärztin, glaubt nicht daran, dass ihr Sohn eine Art Dr. Dolittle ist, der sich mit Tieren unterhalten kann. Nur seine Lukas und die Meckerschweinchen kleine Freundin Marie glaubt ihm. Lukas geht in seinem zweiten Abenteuer (zul. "Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere", BP/mp 17/760) zusammen mit seinem übermütigen Kater Millicent, Marie und ihrer ängstlichen Riesendogge Horst einem Rätsel nach: Was macht eigentlich der Tierpfleger mitten in der Nacht im Wildpark? Hat er irgendwas mit dem Verschwinden des kleinen Meerschweinchens Lilli zu tun? - Der Verdienst dieses Buches liegt darin, dass Lukas dank seiner Beeinträchtigung eine besondere Gabe hat, die normal Hörende nicht haben. Ein drittes Kind in der Geschichte steht für die (manchmal unerfüllte) Sehnsucht zahlreicher Kinder nach einem eigenen Haustier. Joachim Friedrich ist vor allem für seine Bücher um "4 1/2 Freunde" bekannt. Friedrich und seine Mitautorin Minna McMaster, eine Erzieherin, können sich gut in die Gedankenwelt von Kindern hineinversetzen. Mit vielen witzigen Dialogen zwischen Tier und Mensch und mit netten, einfühlsamen Illustrationen in ungewöhnlichen blau-grau-gelben Tönen ist dies ein ansprechender Krimi für tierliebende Kinder ab 9 Jahren.

Maria Holgersson

Maria Holgersson

rezensiert für den Borromäusverein.

Lukas und die Meckerschweinchen

Lukas und die Meckerschweinchen

Joachim Friedrich ; Minna McMaster. Ill. von Astrid Henn
Orell Füssli Kinderbuch (2018)

174 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 595969
ISBN 978-3-280-03571-9
9783280035719
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.