Auch die Vögel sind fort

Jungen wie Tugrul, Süleyman, Mahmut und ihre Freunde sitzen in der Ebene und auf den Hügeln rund um Istanbul und warten mit ausgelegten Netzen auf Schwärme von bunten Singvögeln, um sie zu fangen und in großen Käfigen in die Auch die Vögel sind fort Stadt zu bringen und dort vor den Portalen von "Kirchen, Moscheen und Synagogen" Gläubigen für ein paar Lira zum Freikaufen anzubieten. Diese erwerben sich traditionsgemäß je einen armen gefangenen Vogel, lassen ihn frei in die Lüfte entschwinden mit den hoffnungsfrohen Worten: "Fliege, Vogel, fliege vor, wart auf mich am Himmelstor!" Doch heutzutage stehen die Jungen erfolglos mit ihren vollen Vogelkäfigen auf den von Menschen wimmelnden Plätzen (auch dem Taksimplatz), können kein Geschäft mehr machen, weil kein Mensch mehr, außer ein paar alten Männern, an die alte Tradition glaubt und einen armen Vogel freikauft. - Yasar Kemal lässt den Erzähler diese Episoden aus dem heutigen Istanbul liebevoll und lebendig schildern und lässt die Brüche zwischen alten Traditionen und junger ungezwungener Lebenslust auch in modernen östlichen Gesellschaften aufleuchten. Eine zu Herzen gehende, unerwartet heitere Geschichte, unkompliziert und mitreißend erzählt. Für jede Bücherei aus vollem Herzen empfohlen. (Übers. Cornelius Bischoff)

Georg Bergmeier

Georg Bergmeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Auch die Vögel sind fort

Auch die Vögel sind fort

Yasar Kemal
Unionsverl. (2013)

152 S.
fest geb.

MedienNr.: 388816
ISBN 978-3-293-00467-2
9783293004672
ca. 13,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.