Long John Silver

Freunde der Abenteuerliteratur oder passionierte Fans von Piratenfilmen werden ihn selbstverständlich kennen: Long John Silver, den berüchtigten Antihelden und Bösewicht aus dem wohl bekanntesten Piratenroman der Weltliteratur, Long John Silver Stephensons "Schatzinsel". Die frisch (und sehr gelungen von Jörg Scherzer) ins Deutsche übersetzte fiktive Autobiographie Silvers, von Björn Larsson im Original 1995 veröffentlicht, zeigt uns einen neuen, zum großen Teil ganz anderen Long John Silver: Hier erzählt der einbeinige Haudegen in aller Ausführlichkeit sein Leben, wie es "wirklich" war! - Larssons Roman ist nicht nur eine brillante Parodie auf den Piratenroman selbst; er nutzt das Sujet auch, um in ebenso detailreicher wie spannender, humorvoll-ironischer wie informativer Form über die Welt der Seeleute und Piraten zur Zeit der Großsegler, Fregatten und Windjammer zu berichten. Wer dieses Buch gelesen hat, wird genau wissen, wozu man einen Belegnagel noch nutzen kann, wie man fachgerecht kielholt oder perfekt aufentert, kurz, er möchte schier selber gern ein Teerzopf, Freibeuter oder Kaperfahrer werden. Für Leser ab 14 Jahren und alle Bestände geeignet.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Long John Silver

Long John Silver

Björn Larsson
Unionsverl. (2017)

435 S.
kt.

MedienNr.: 851706
ISBN 978-3-293-20758-5
9783293207585
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.