Der Tod ist mein Nachbar

In Oxford wird eines Morgens eine junge Frau durch das geschlossene Fenster erschossen. Zunächst ist kein Motiv erkennbar, und Chief-Inspector Morse und sein Assistent Sergeant Lewis beginnen mit ihren Ermittlungen. Sehr bald gerät Der Tod ist mein Nachbar dann ein skurriler Journalist in Verdacht, der ein Nachbar der Toten ist. Hat er etwas mit dem Verbrechen zu tun? Noch bevor das restlos geklärt ist, wird auch er getötet. Offensichtlich hängen die beiden Morde irgendwie zusammen. Die Spuren deuten alle darauf hin, dass es eine Verbindung zum altehrwürdigen Lonsdale College gibt, wo ein neuer Rektor gewählt werden soll. Morse hat außerdem private Probleme: Sein ungesunder Lebenswandel (er ist dem Alkohol mehr als zugetan), führt dazu, dass er sich wegen Diabetes in ärztliche Behandlung geben muss. - Die Krimis mit den beiden Oxforder Protagonisten, dem ebenso bärbeißigen wie gutmütigen Chief-Inspector und seinem ebenso fähigen wie verständnisvollen Assistenten sind sicher eines der berühmtesten Ermittlerduos der Krimiliteratur. Colin Dexters Oxford-Krimis mit den beiden erlangten schon in den 80er und 90er Jahren des 20. Jh. Kultstatus und wurden verfilmt. Grund für diese Popularität war nicht zuletzt auch der unnachahmliche Stil Dexters, der ständig changiert zwischen ironisch, humorvoll, kauzig und spannend und die britische Lebensart karikierend. Umso schöner, dass es die Dexter-Krimis jetzt in einer überarbeiteten Übersetzung gibt. Ein herrliches Lesevergnügen, allen Büchereien sehr zu empfehlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Tod ist mein Nachbar

Der Tod ist mein Nachbar

Colin Dexter ; aus dem Englischen von Ute Tanner
Unionsverlag (2021)

314 Seiten
kt.

MedienNr.: 604647
ISBN 978-3-293-20843-8
9783293208438
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: