Der Fluss

Die Studenten Jack und Wynn wollten ihre Semesterferien mit einem lange gehegten Traum beenden: Eine Kanutour in der kanadischen Wildnis. Angeln, Jagen, Lagerfeuer, die Natur bewundern - aber es kommt alles anders, als sie einen Waldbrand Der Fluss bemerken, der sich rasch ausbreitet. Sie verkürzen die Tour und treffen wenig später auf einen Mann, der sie um Hilfe bei der Suche nach seiner Frau bittet. Wildniserfahren wie Jack und Wynn sind, finden sie die schwer verletzte Frau schnell. Die Art der Verletzungen machen Jack misstrauisch und er gerät darüber mit Wynn in Streit, der weiter an einen Unfall glaubt. Getrieben vom Waldbrand und dem schlechten Zustand der Frau und in ständiger Furcht vor einem Angriff des gewaltbereiten Ehemanns, wird die Rettungsmission zur nervenzerreißenden Herausforderung. - Dieser Thriller geht unter die Haut. Was als entspannter Trip in wundervoller Natur beginnt, endet in einer Tragödie. Indem der Autor ganz nah bei den Gedanken und Gefühlen von Jack und Wynn bleibt, erschafft er einen unglaublichen Sog, der dem Leser das Gefühl gibt, auf dem Fluss in jeder Minute dabei zu sein. Großartig!

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Fluss

Der Fluss

Peter Heller ; aus dem amerikanischen Englisch von Matthias Strobel
Nagel & Kimche (2019)

270 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 598852
ISBN 978-3-312-01134-6
9783312011346
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.