Dreieck

Drei Formen, drei Geschichten, drei Bücher: was das Dreieck, das Quadrat und der Kreis miteinander erleben, entspricht den Alltagserfahrungen kleiner Kinder. Da gehen Streiche auch mal daneben, es kommt zu freundschaftlichen Annäherungen, Dreieck zu Missverständnissen und kleinen Ärgernissen. So minimalistisch diese Geschichten anmuten, so viele Impulse können sie anstoßen, zum Beispiel die Frage, ob es Freundschaft ist, was die drei verbindet. Ihre Charaktereigenschaften lassen sich nicht allein durch ihre Formen, sondern vor allem durch ihre Reaktionen aufeinander erschließen. Die Konzentration auf den Verlauf der Geschichten wird unterstützt durch die gut durchdachte bildliche Inszenierung. Haus, Berg, Wasserfall und Höhle sind wiedererkennbare Schauplätze, die die vermenschlichten Figuren bespielen. Hier reichen ein reduziertes Formenvokabular und eine abgetönte, fluide Kolorierung, um dem Geschehen die Bühne zu bereiten. Die schmalen Textzeilen geben in knapper Sprache den Lauf der Dinge wieder. Jede der Erzählungen hat einen auch für jüngste Betrachter nachvollziehbaren "Kniff", vor allem aber können die Geschichten weitergesponnen werden. Dieses Weiterdenken und Erzählen als "Lektüreleistung" kann hier aufs Schönste angestoßen und gefördert werden. - Sehr zu empfehlen!

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Dreieck

Dreieck

von Mac Barnett & Jon Klassen ; aus dem Englischen übersetzt von Thomas Bodmer
NordSüd (2019)

[48] Seiten : farbig
kt.

MedienNr.: 599346
ISBN 978-3-314-10495-4
9783314104954
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: