Der stille Stein

Held dieses wunderbaren und sehr ungewöhnlichen Bilderbuchs ist ein Stein, dessen eigentlich so stilles Dasein aus ganz unterschiedlichen Perspektiven lebendig wird. Immer wieder erscheint er anders, im Sonnenlicht wirkt er dunkel, Der stille Stein im Mondschein strahlt er hell, er ist laut, wenn etwas auf ihm zerbricht, aber ganz still, wenn sich eine Schlange auf ihm ausruht. Für einen Käfer erscheint der Stein wie ein Berg, für den großen Elch wirkt er wie ein kleiner Kiesel. Und während "er lag, wo er lag, mit Wasser, Gras und Dreck, und er war, wie er war, wo er war in der Welt", ist er viel mehr als ein Stein. Für die Tiere um ihn herum ist er Wildnis und Heimat, Zuflucht und Bühne, Irrgarten und Thron und noch vieles mehr. Ein unscheinbarer Stein wird zum Dreh- und Angelpunkt in all den großartigen Szenerien der Natur, die der amerikanische Bilderbuchkünstler Brendan Wenzel vor den Augen des faszinierten Betrachters entstehen lässt und die kleine Weltentdecker das Staunen über die ganze Vielfalt und Schönheit der Natur lehren können. Auch der ganz reduzierte Text erzählt vom Wunder der einfachen Dinge und lädt mit seinem offenen Ende zum gemeinsamen Nachdenken und Philosophieren ein.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der stille Stein

Der stille Stein

Brendan Wenzel ; aus dem Englischen übersetzt von Thomas Bodmer
NordSüd (2019)

[56] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 931200
ISBN 978-3-314-10501-2
9783314105012
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: