Sontag

Wie wurde aus dem kleinen Mädchen Sue Rosenblatt die Ikone Susan Sontag? Dieser Frage geht der US-Autor und Literaturkritiker Benjamin Moser nach. Er beginnt mit der Lebensgeschichte ihrer Eltern, Mildred und Jack. Der frühe Tod Sontag des Vaters und die enge Beziehung zur alkoholabhängigen Mutter prägen nicht nur ihre Kindheit, sondern beeinflussen ihren weiteren Lebensweg. Lebenshungrig und wissbegierig schreibt sie sich mit 16 an der Universität von Chicago ein. Mit 17 heiratet sie den Soziologen Philip Rieff, schreibt mit ihm zusammen ein Buch über Sigmund Freud und bekommt einen Sohn, David. Der Enge einer bürgerlichen Familie entflieht sie bald. Sie promoviert in Philosophie, arbeitet für die New York Review of Books und hat diverse Verhältnisse mit Männern und Frauen. Neben Romanen und Erzählungen verfasst sie Essays zu aktuellen Themen, über die Krankheiten Krebs und Aids und über Fotografie. Sie zeigt auf, wie Metaphern in Sprache und Bildern wirken und eröffnet so neue Blickwinkel. Ihr Charisma und ihr scharfer Verstand machen sie zum Symbol des intellektuellen Amerika. Unvergessen ist ihre Theaterinszenierung von "Warten auf Godot“ im belagerten Sarajevo. Sie war Präsidentin des US-amerikanischen Pen-Zentrums und erhielt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Ihre letzten Lebensjahre verbrachte sie mit der Fotografin Annie Leibovitz. Mosers lesenswerte, mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Biografie ist mit ihren 900 Seiten für Büchereien mit kulturgeschichtlich und philosophisch interessierten Leser/-innen geeignet. Für kleinere Bestände empfiehlt sich als Einstieg der schmale Band von Sigrid Nunez "Sempre Susan: Erinnerungen an Susan Sontag".

Susanne Emschermann

Susanne Emschermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Sontag

Sontag

Benjamin Moser ; aus dem Amerikanischen übertragen von Hainer Kober
Penguin Verlag (2020)

923, [32] Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 601996
ISBN 978-3-328-60159-3
9783328601593
ca. 40,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Li
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: