Ohne Angst in der Schule

Die Autoren erklären, dass Schulangst an den typischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen vor jeder Klassenarbeit, Schwitzen oder Fluchtreaktionen erkannt werden kann und soll. Anhand von vielen Beispielen gehen sie explizit Ohne Angst in der Schule auf verschiedene Gründe von Schulangst ein, dabei werden besonders die Bereiche Leistungsdruck, Mobbing, Gruppenzwänge und persönliche Fehleinschätzungen behandelt. Als auffälligste Folge von Schulangst kann es passieren, dass die Schule ganz verweigert wird. Dies äußert sich dann im schlimmsten Fall in häufigem Zuspätkommen oder unentschuldigtem Fehlen. Um solche Probleme zu vermeiden, plädieren die beiden Pädagogen für eine enge Kooperation zwischen Schule und Elternschaft, die gemeinsam Lösungswege entwickeln sollten. Letztlich muss das Ziel aller Beteiligten sein, mit der Schule einen Lebensraum für Kinder zu schaffen, in dem sie sich angstfrei entwickeln können. - Ein Buch, das mit vielen Hilfestellungen sowohl für Lehrer als auch für Eltern Wege aufzeigt, um Schulangst von vorneherein zu vermeiden. Für alle Bestände sehr zu empfehlen!

Veronica Suttner

Veronica Suttner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ohne Angst in der Schule

Ohne Angst in der Schule

Rolf Heiderich ; Gerhart Rohr
Urania (2007)

128 S. : graph. Darst.
kt.

MedienNr.: 275024
ISBN 978-3-332-02008-3
9783332020083
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: