Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß

Der deutsch-russische Autor ist ein begnadeter Erzähler, der den Dingen des Alltags mit leichter Hand Pointen abgewinnt. Die Frauen, speziell die eigene Ehefrau, sind Thema dieses Bandes. Wie in dessen vielen Vorgängern pendelt Kaminer Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß zwischen Schilderungen des "Ewig-Weiblichen" und einer gehörigen Portion russischer Eigenarten, wie sie nicht zuletzt gerade von Migranten gepflegt werden. Die Küche mit ihren Quellen an Mutters oder Großmutters russischem Herd kann er deshalb nicht aussparen. Aber auch nicht die von einer gewissen Tragik umwehte Geschichte, weshalb und mit welchen Erwartungen seine Frau sich vor Jahrzehnten auf den Weg in den Westen machte, um die Lebenswelt der von ihr zuvor verschlungen großen deutschen und französischen Literaten zu erleben. - Der Reiz der Lektüre liegt in dem ständigen Wechsel vom Kleinen zum Großen, vom Privaten zu den Folgen der europäischen Geschichte ... und insbesondere im Blick auf das sich von Jahr zu Jahr verändernde Berlin.

Pauline Lindner

Pauline Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß

Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß

Wladimir Kaminer
Wunderraum (2017)

188 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 591438
ISBN 978-3-336-54760-9
9783336547609
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: