Die verwegene Jeanne Moreau

Die letzte Hommage an die legendäre Jeanne Moreau erschien vor 18 Jahren. Der Biograf und Kulturjournalist Jens Rosteck hat hier erstmals eine umfangreiche Würdigung von Leben und Rollen der Schauspielerin vorgelegt. Die 1928 in Die verwegene Jeanne Moreau Paris geborene Moreau stammt aus kleinen Verhältnissen und entdeckt früh das Theater als ihre Welt, bis sie von Jean Gabin für den Film begeistert wird. Seitdem sind trotz zweier Ehen und etlicher Amouren nicht die privaten Dinge an dieser Frau interessant, sondern ihre Ausstrahlung und persönliche Entwicklung, bei der sie sich wie kaum eine andere ihrer Kolleginnen stets selbst treu blieb. Das Abgründige, das Begehren und die störrisch schmollende Unbekümmertheit ihres Wesens waren in immer neuen Facetten bis ins hohe Alter ihrem Publikum offenbar (letzte Bühnenauftritte mit 82 Jahren, letzter Film 2015, zwei Jahre vor ihrem Tod). Rosteck konzentriert sich auf die Darstellungskunst im Film, auf Rollen und Arbeit unter den zahlreichen prominenten Regisseuren seit ihrem Durchbruch 1957 ("Fahrstuhl zum Schafott" von Louis Malle). Die Moreau arbeitete u.a. mit Joseph Losey, Francois Truffaut und R.W. Fassbinder, ihr Name ist ein Markstein europäischer, insbesondere französischer Filmkunst, dem Autorenfilm ebenso verbunden wie dem Lebensgefühl ihrer Generation unabhängiger Frauen. Dankenswerterweise widmet Rostek auch den sängerischen Fähigkeiten der Moreau genügend Raum. Literaturverzeichnis, Filmografie und Daten ihrer Theaterlaufbahn runden das Buch ab. In liebevoller Verehrung, unterhaltsamem Tonfall und mit angemessenen Worten zur Beschreibung ihrer Schauspielkunst versteht es Rostek, seine Heldin einem breiten Publikum nahe zu bringen. Für Filmfreunde und Bestände mit Schwerpunkt Biografien sehr empfohlen.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Die verwegene Jeanne Moreau

Die verwegene Jeanne Moreau

Jens Rosteck
aufbau (2019)

396, [32] Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 598423
ISBN 978-3-351-03789-5
9783351037895
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: