Die verborgenen Stimmen der Bücher

Obwohl Emmett Farmer schon als Kind beigebracht wurde, dass Bücher etwas Schlechtes sind, wird er bei einer Buchbinderin in die Lehre gegeben. Denn eine schwere Krankheit hat enthüllt, dass er die geheimnisvollen Kräfte der Buchbinder Die verborgenen Stimmen der Bücher hat. Er kann die Erinnerungen von Menschen mit deren Zustimmung in Bücher verwandeln, sodass die Menschen diese Erinnerungen vergessen. Als seine gütige Lehrmeisterin zu früh verstirbt, kommt Emmett in die Stadt zu einem raffgierigen Meister, der nur Profit aus der Gabe schlägt. Dort trifft Emmett den feinfühligen Fabrikantensohn Lucian wieder, der sich einst von seiner Meisterin binden ließ. Emmett ahnt, dass sie beide mehr verbindet und dass er ein dunkles Geheimnis mit Lucian teilt. - Dieser großartige, feinfühlige Roman hat zwei große Themen - die Macht der Erinnerung und die Liebe. Jeweils aus der Perspektive von zuerst Emmett und dann Lucian wird erzählt wie furchtbar es ist, wenn man Teile seiner Erinnerungen, vor allem an einen geliebten Menschen, verliert. Die so zärtlich beschriebene Liebesbeziehung der beiden jungen Männer nimmt den Leser ganz und gar gefangen und man hofft mit jeder neuen Seite, dass die Erinnerung zurückkehren und die Liebe gewinnen wird. Eine außergewöhnliche Geschichte! (Übers.: Ulrike Seeberger)

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die verborgenen Stimmen der Bücher

Die verborgenen Stimmen der Bücher

Bridget Collins
Rütten & Loening (2019)

467 S.
fest geb.

MedienNr.: 912599
ISBN 978-3-352-00921-1
9783352009211
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.