Das rote Blatt

Oskar möchte in der Stadt mit seiner Mama etwas Spannendes unternehmen, aber für einen erneuten Zoobesuch fehlt das Geld. Doch Oskar erfindet sich seine eigene Abenteuergeschichte: ein durch die Luft segelndes glänzendes rotes Ahornblatt Das rote Blatt wird zum Zauberblatt, das sich erst nach vielen Abenteuern einfangen lässt. Oskar muss durch (Häuser-)Schluchten laufen, das Meer überwinden (auf der Brücke über den Fluss), gegen den Sturm ankämpfen (die dröhnenden Laubsauger der Parkarbeiter), Berge erklimmen (das Klettergerüst auf dem Spielplatz), an singenden Sirenen (Brunnenfiguren) und Piraten (Fischverkäufer) vorbeikommen, zwischen zwei Löwen in eine Höhle eindringen (China-Restaurant) und einem Riesen (einem Gast) sein Zauberblatt vom Tisch wegschnappen. Straßenmusiker feiern ihn für seinen Mut. Oskars Fazit am Abend in der Badewanne: "Das war ein sehr schöner Tag, nicht wahr?" Einfühlsam zeigt Judith Loske in ihrem wunderbaren Bilderbuch, welch erstaunliche Abenteuer Kinder im Alltag erleben können, wenn sie nur genügend Fantasie mitbringen. Für Kinder ab 4 Jahren gern empfohlen!

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das rote Blatt

Das rote Blatt

von Judith Loske
Hinstorff (2014)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 397652
ISBN 978-3-356-01809-7
9783356018097
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: