Aschenputtelfluch

Jule entkommt endlich ihren spießigen Eltern und darf ins Internat Ravenhorst. An ihrem ersten Schultag nimmt sich eine Mitschülerin das Leben. Während Lehrer und Schüler zum Alltag zurückkehren, will Jule herausfinden, warum Aschenputtelfluch Kira vom Glockenturm gesprungen ist. Kira scheint ein Mobbing-Opfer geworden zu sein und die Ereignisse, die Jule in ihrem Tagebuch liest, scheinen sich - diesmal mit ihr als Opfer - zu wiederholen. Am Ende kann Jule knapp einen weiteren Selbstmord verhindern und auch in der Liebe gibt es für sie ein Happy End. - Halbwegs spannender Thriller mit gruseligen Elementen, dessen teils düstere Handlung leider in einem flachen Happy End aufgelöst wird. Das Thema Mobbing wird nicht ernsthaft aufgenommen. Leichte Kost für den Thriller-Lesehunger zwischendurch und daher bei Bedarf und der entsprechenden Leserinnenschar ab 14 überall möglich.

Cornelia Klöter

Cornelia Klöter

rezensiert für den Borromäusverein.

Aschenputtelfluch

Aschenputtelfluch

Krystyna Kuhn
Arena (2009)

Die Arena-Thriller
230 S.
kt.

MedienNr.: 314243
ISBN 978-3-401-06385-0
9783401063850
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: