Rain Song

Hanna, eine junge Deutsche, kommt nach fünf Jahren zurück an die Nordwestküste der USA zu einem traditionsbewussten Indianerstamm. Es passiert Unverständliches. Nicht nur, dass sie an einer schadhaften Aussichtsplattform fast zu Rain Song Tode stürzt, auch von vielen Dorfbewohnern wird sie angefeindet. Nach ihrem ersten Aufenthalt folgte ihr Jim, ein Meisterschnitzer, nach Deutschland, um wenige Monate später spurlos zu verschwinden. Für die gemeinsame Tochter will sie nach ihm suchen. Zusammen mit Greg, der sich wie ein Bruder Jims fühlt, kommt sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. - Sehr anschaulich und authentisch schildert die Autorin die Traditionen des Stammes und den inneren Kampf um die Frage, wie viel Modernisierung sein darf. Die Spannung baut sich nur langsam auf und lässt viel Raum für die eigenen Vermutungen der Leserinnen. Dieses Buch ist eine Überarbeitung des erstmals 1999 u.d.T. "Der Pfahlschnitzer" erschienenen Werks und nun mit einem Autorinnen-typischen Cover versehen. - Ansprechende Jugendlektüre, die überall einsetzbar ist.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Rain Song

Rain Song

Antje Babendererde
Arena (2010)

315 S.
fest geb.

MedienNr.: 566260
ISBN 978-3-401-06522-9
9783401065229
ca. 7,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: