Tage wie diese

Ein Schneesturm bringt den Verkehr einer amerikanischen Kleinstadt zum Erliegen; auch ein Fernzug bleibt im Schnee stecken. Einige seiner Fahrgäste bringen die winterlich-weihnachtliche Verschlafenheit des Städtchens ganz schön Tage wie diese durcheinander. - Die drei Erzählungen dieses Bandes haben zwar unterschiedliche Protagonisten, sind aber durch einzelne Figuren und Schauplätze intelligent miteinander verbunden. Die Liebe dient als thematischer Anknüpfungspunkt: Jubilee und Stuart verlieben sich schon nach ein paar Stunden ineinander, Tobin hingegen verliebt sich in seine alte beste Freundin und Addie erkennt, wie sehr sie Jeb noch liebt, von dem sie sich aber vor kurzem getrennt hat, was ihr nun die Weihnachtsstimmung vermiest. Und alle Geschichten nehmen ihren Anfang in dem durch den Schnee aufgehaltenen Zug. Im witzig-lockeren Tonfall werden aus der Sicht der jugendlichen Ich-Erzähler authentisch Komik und Tragik jugendlicher Liebe dargestellt. - Eine manchmal etwas alberne, aber dennoch sehr unterhaltsame Lektüre.

Bernhild Schneider

Bernhild Schneider

rezensiert für den Borromäusverein.

Tage wie diese

Tage wie diese

John Green ; Maureen Johnson ; Lauren Myracle
Arena (2010)

397 S.
fest geb.

MedienNr.: 566259
ISBN 978-3-401-06544-1
9783401065441
ca. 15,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.