Lügenprinzessin

Mia ist verliebt, schwer verliebt in David, den schönsten Jungen der Klasse. Doch leider interessiert der sich viel mehr für die Neue in der Klasse. Doch Mia hofft auf die Exkursion in die Tiroler Berge, wo sie alle ein Überlebenstraining Lügenprinzessin absolvieren sollen. Leider nimmt sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau, doch dass ihre Behauptung, sie habe mit David das Bett geteilt, eine Reihe von Angriffen auf die Mädchen ihrer Clique auslöst, hätte sie nicht erwartet. Es wird gefährlich in den Bergen, doch wer steckt dahinter? - Eigentlich ist die Geschichte sehr spannend. Der Tonfall stimmt, Mia erzählt mit der ganzen emotionalen Bandbreite eines unglücklich verliebten Teenagers. Da wird intrigiert, verdächtigt, da wechseln die Gefühle zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Aber die Auflösung ist an den Haaren herbeigezogen und schmälert den guten Eindruck beträchtlich. Daher ist dieser Band der Thriller-Reihe bei Arena nur dort vonnöten, wo Lesefutter dringend gebraucht wird. Ein austauschbarer Titel!

Beate Mainka

Beate Mainka

rezensiert für den Borromäusverein.

Lügenprinzessin

Lügenprinzessin

Nora Miedler
Arena (2013)

Die Arena-Thriller
243 S.
kt.

MedienNr.: 377953
ISBN 978-3-401-06838-1
9783401068381
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: