Florian passt auf sich auf

Die zwei Freunde Florian und Laura erfahren und erleben in sechs kleinen Begebenheiten, wie schwer es ist, Situationen richtig einzuschätzen, in denen ihnen etwas komisch vorkommt und sie auch Erwachsenen gegenüber "nein" Florian passt auf sich auf sagen dürfen und müssen. Das kann das obligatorische Küsschen auf die Wange sein, die Anstiftung zum Klauen von Süßigkeiten oder die Ablehnung einer Mutprobe, auch wenn dadurch der Eintritt in die Bande versperrt bleibt. Die Geschichten wirken manchmal ein wenig bemüht und konstruiert, wie beispielsweise beim Konflikt um das richtige Outfit für eine Sonntagseinladung, wo die Kinder es geschafft haben, sich den Eltern gegenüber durchzusetzen. Für die pädagogische Arbeit mit diesem Thema in Kindertageseinrichtungen oder Elternhaus auf jeden Fall einsetzbar, geeignet als Vorlage für Rollenspiele oder für Gespräche miteinander, in denen Kinder bestärkt und ermutigt werden, ihre Gefühle und Bedürfnisse zu erkennen und mutig zum Ausdruck zu bringen, auch wenn das sichtlich schwerfällt. Kleine pädagogische Hilfestellungen begleiten das Buch wie die witzigen Illustrationen, die die Situation gut widerspiegeln. Für jede Bücherei empfohlen.

Anna Bartjes-Schohe

Anna Bartjes-Schohe

rezensiert für den Borromäusverein.

Florian passt auf sich auf

Florian passt auf sich auf

Achim Bröger ... Mit Bildern von Julia Ginsbach
Ed. Bücherbär (2007)

30 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 269747
ISBN 978-3-401-08854-9
9783401088549
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: