Die Schwimmbadkrise

Juni hat sich auf die zweite Klasse gefreut, denn nun ist sie endlich keine dumme kleine Erstklässlerin mehr. Aber niemand hat ihr vom Schwimmunterricht erzählt, und jetzt hat sie schreckliche Angst, dass ihr großes Geheimnis herauskommt: Die Schwimmbadkrise Sie kann immer noch nicht schwimmen. Dazu kommen weitere Probleme: Um die beliebte Bella zu beeindrucken, hat sie ein Meerschweinchen erfunden, Jonas ärgert sie immer, und ihre Lehrerin hat ihre Eltern zu einem Gespräch eingeladen. Da werden sie erfahren, dass sie nicht so gut in der Schule ist, wie sie ihnen immer erzählt. All diese Probleme stechen wie ein Kaktus Löcher in Junis Bauch. Doch als der gefürchtete Tag X kommt, ändert sich alles. Eben war Juni noch "schisshasig" (wie sie selbst sagt), und auf einmal ist sie supermutig. - Mit der achtjährigen Juni hat Ann Caroline Håkans eine kleine Heldin geschaffen, die alle Krisen in ihrem "lebensgefährlichen Leben" trotz ihrer Ängste meistert. Und sie wird weiter aus ihrem Leben berichten, wie der Verlag ankündigt. Ein Lesevergnügen für junge Leserinnen ab acht Jahren, auch dank der lustigen Illustrationen von Mia Nilsson. (Übers.: Maike Dörries)

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Schwimmbadkrise

Die Schwimmbadkrise

Ann Caroline Håkans. Mit Ill. von Mia Nilsson
Arena (2012)

Mein lebensgefährliches Leben ; 1
143 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 359276
ISBN 978-3-401-08879-2
9783401088792
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: