Wer macht die Wahrheit?

Nach einem vermeintlich harmlosen Streich wird der 17-jährige Holden von Polizisten dazu erpresst, sich freiwillig in die Besserungsanstalt Cliffton einweisen zu lassen. Dort hat es einige schnell vertuschte Todesfälle gegeben, über Wer macht die Wahrheit? die er als Insider leichter Informationen sammeln könnte. Holden, der der digitalisierten Welt sowieso kritisch gegenübersteht, entdeckt Hinweise auf eine Manipulation der Lebensmittel, durch die die Bevölkerung ruhiggestellt werden soll, und auf die die getöteten Insassen allergisch reagiert hatten. Auch Holdens 15-jährige Schwester Prissy, eigentlich ein echter Social-Media-Fan, ist durch die Einweisung ihres Bruders aufgerüttelt und versucht, ihm mithilfe zweier Hacker-Freunde zu helfen. Die Geschwister verstricken sich immer weiter in die Jagd nach den Schuldigen und als Holden die Manipulation durch eine KI aufdeckt, schwebt seine Schwester plötzlich in tödlicher Gefahr. - Der packende Jugendthriller verknüpft intelligent eine dystopische Zukunftsvision mit dem bereits heute gefährlich naiven Umgang vieler Jugendlicher mit ihren privaten Daten in Social-Media-Kanälen. Selbst kritische Nutzer wie Holden sind aufgrund undurchsichtiger Regeln nicht vor Manipulation gefeit. Ein sehr spannender und kluger Reihen-Auftakt, der mit einem Cliffhanger endet.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wer macht die Wahrheit?

Wer macht die Wahrheit?

Mirjam Mous ; aus dem Niederländischen von Verena Kiefer
Arena (2020)

Data Leaks ; Bd. 1
402 Seiten
kt.

MedienNr.: 602191
ISBN 978-3-401-60546-3
9783401605463
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: