Asche auf sein Haupt

Seit Jahren steht Key House leer. Gelegentlich halten sich junge Leute und Drogenkonsumenten dort zu Partys auf. Bis ein Brand ausbricht. Beim Löschen findet man die Leiche eines Mannes. Der - wie sich später herausstellt - dem in Asche auf sein Haupt Portugal lebenden Eigentümer sehr ähnlich sieht. Galt die Brandstiftung ihm? Kripobeamtin Jessica Campbell ermittelt in dem kleinen Ort Weston St. Ambrose und stößt auf eine Reihe von Einwohnern, die nicht gut auf den Eigentümer zu sprechen sind. Er kehrt nach dem Unglück in seine Heimat zurück und versucht seinerseits, die Vergangenheit in Ordnung zu bringen. Insbesondere sucht er Kontakt zu der jungen Frau, die bei einem von ihm verschuldeten Verkehrsunfall bleibende Folgen erlitt. - Der Reiz dieses Krimis liegt in den Beschreibungen einiger durchaus als skurril zu bezeichnenden Protagonisten samt den Auswüchsen ländlichen Klatsches und dem sattsam bekannten Streben, die Welt nach den eigenen (engen) Vorstellungen zu ordnen oder zu beurteilen. Geschickt spielt die Autorin mit diesen Aversionen, die so manchen Alteingesessenen als Täter in Betracht kommen lassen. Letztendlich findet sie eine stimmige Lösung bzw. die Person, die die Grenze vom bösen Wort zur üblen Tat überschreitet. (Übers.: Verena u. Axel Merz)

Pauline Lindner

Pauline Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Asche auf sein Haupt

Asche auf sein Haupt

Ann Granger
Bastei Lübbe (2014)

Bastei-Lübbe-Taschenbuch ; 16838
398 S.
kt.

MedienNr.: 375821
ISBN 978-3-404-16838-5
9783404168385
ca. 8,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: