Machu Picchu

Machu Picchu ist eines der größten Geheimnisse von Archäologie und Altamerikanistik. Die Inka-Metropole im unwegsamen Hochland der Anden blieb - glücklicherweise - den spanischen Conquistadoren und ihrem Zerstörungswahn verborgen Machu Picchu und wurde erst 1911 vom Amerikaner Hiram Bingham entdeckt. Seither gibt dieses Relikt aus präkolumbischer Zeit Rätsel auf und ist für kulturgeschichtlich interessierte Peru-Touristen eines der Hauptreiseziele. Der Autor gibt einen umfassenden Ein- und Überblick über die (Forschungs-)Geschichte Machu Picchus: die aufregende Wiederentdeckung der Stadt durch Bingham, Geschichte und Kultur der Inka, topographische Besonderheiten und das Aussehen der Stadt, Spekulationen über die Funktion der Metropole; er endet mit einem Ausblick über die (gefährdete) Zukunft der Stadt. - Für kulturhistorisch interessierte Leser ein hervorragender Überblick.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Machu Picchu

Machu Picchu

Berthold Riese
Beck (2004)

Beck'sche Reihe ; 2341 : Wissen
116 S. : zahlr. Ill., Kt.
kt.

MedienNr.: 221960
ISBN 978-3-406-52117-1
9783406521171
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: