Adolph Menzel

Menzel, von Haus aus Graphiker, ist bekannt als realistisch-naturalistischer Maler, der ein ungeschöntes Bild seiner Zeit wiedergibt. Der nur 1,40 Meter große Künstler lebt eher zurückgezogen, studiert für seine Szenebilder oft Adolph Menzel an Originalschauplätzen, skizziert viel und überträgt - entsprechend klassischer Regeln wie etwa dem Goldenen Schnitt - seine dem Leben abgerungenen Bilder. Bekannt sind seine fast 400 Graphiken zur Geschichte Friedrichs des Großen sowie die zum selben Themenfeld gehörigen Historienbilder, sein im Auftrag des Königs entstandenes Krönungsbild Wilhelms I. sowie seine Genrebilder, "Das Eisenwalzwerk" von 1872-75 oder die "Piazza d'Erbe in Verona" von 1882-84. - Der Autor, Professor für Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin, erschließt Leben und Werk des Künstlers sehr lebendig. Er zeichnet ein Panorama des 19. Jahrhunderts anhand einer interessanten Bildergeschichte. Empfehlenswert.

Walter Zahner

Walter Zahner

rezensiert für den Borromäusverein.

Adolph Menzel

Adolph Menzel

Werner Busch
Beck (2004)

Beck'sche Reihe ; 2501 : Wissen Kunst
128, [16] S. : Ill. (überw. farb.)
kt.

MedienNr.: 221952
ISBN 978-3-406-52191-1
9783406521911
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ku
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: