9/11

Wie kaum ein anderer Tag des neuen Jahrtausends hat sich der 11. September 2001 in das kollektive Gedächtnis eingebrannt. Es wird wohl nur wenige Menschen geben, die sich nicht mehr daran erinnern können, wo sie sich an jenem Tag 9/11 aufhielten. Zehn Jahre nach den Ereignissen ist das Interesse an den Hintergründen und den agierenden Personen kaum verflacht. Im Gegenteil: Pünktlich zum 10. Jahrestag liegt erstmals eine umfassende Geschichte der Anschläge vor. Der Hamburger Professor für Geschichte Bernd Greiner erzählt, wie es zu diesen verheerenden Terrorattacken kommen konnte, und skizziert die Hintermänner von al-Quaida, allen voran Osama Bin Laden. Für Greiner stellt "9/11" zudem eine Weggabelung dar: Nach den Anschlägen und im Zuge der Kriege gegen Afghanistan und gegen den Irak wurden weltweit Gefangenenlager eröffnet, in denen es zu Folterungen kam und als deren beschämendes Symbol Abu Ghraib gelten darf. Seither sei in der gesamten westlichen Welt eine Einschränkung der Menschen- und Bürgerrechte zu verzeichnen, so Greiners Überzeugung. - Hervorragend recherchiert und exzellent geschrieben, erhellt das Buch die Hintergründe und Auswirkungen des "11. September"! Überall zu empfehlen.

Bernhard Lübbers

Bernhard Lübbers

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

9/11

9/11

Bernd Greiner
Beck (2011)

280 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 568749
ISBN 978-3-406-61244-2
9783406612442
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: