Chlodwig I.

Das Wirken mancher Herrscher prägt die weitere Geschichte nachhaltig. Zu diesen wirkungsmächtigen Gestalten zählt auch der Begründer des fränkischen Großreiches, der in Deutschland fast vergessen, aber bei unseren Nachbarn als Chlodwig I. angeblich erster französischer König in Erinnerung geblieben ist. Vor allem Chlodwigs Übertritt zum Katholizismus und damit seine auch politisch begründete Entscheidung gegen andere christliche Lehren (vor allem der Arianismus) kann in seiner Bedeutung für die europäische Geschichte kaum hoch genug eingeschätzt werden. Der Bonner Mediävist M. Becher legt eine quellengestützte kritische Würdigung der Person Chlodwigs und seiner Leistung vor. Eingebettet ist die Biografie des fränkischen Großkönigs in die Wirren der Völkerwanderungszeit und der Auflösung des weströmischen Reiches. - Der auch für historische Laien gut lesbare Band (mit Karten und wiss. Anmerkungsapparat) wird größeren Büchereien gerne empfohlen.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Chlodwig I.

Chlodwig I.

Matthias Becher
Beck (2011)

330 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 568752
ISBN 978-3-406-61370-8
9783406613708
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: