Nathalie küsst

Nach siebenjähriger, glücklicher Ehe stirbt Nathalies Ehemann Francois bei einem Autounfall. Nathalie, angestellt bei einer schwedischen Firma, stürzt sich in die Arbeit. Dabei muss sie die Annäherungsversuche ihres Chefs abwehren. Nathalie küsst Nach drei Jahren beginnt sie sich langsam wieder lebendig zu fühlen - und küsst im Überschwang ihren Mitarbeiter Markus. Ein Kuss, der für sie keinerlei Bedeutung hat, Markus aber wie ein Wunder vorkommt. Er küsst sie ebenfalls. Schließlich verabreden sich die beiden miteinander. Ein Rätsel für ihre Kollegen, denn Nathalie ist energisch und wunderschön, Markus dagegen unauffällig und hässlich. Doch mit seiner unbeschwerten, überraschenden Art gelingt es ihm, Nathalie zum Lachen zu bringen. - Eine zarte Liebesgeschichte, wunderschön geschrieben, humorvoll und einfühlsam. Etwas ganz Besonderes. (Übers.: Christian Kolb)

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Nathalie küsst

Nathalie küsst

David Foenkinos
Beck (2011)

238 S.
kt.

MedienNr.: 569563
ISBN 978-3-406-62162-8
9783406621628
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: