Lebt wohl Genossen!

Als Teil des multimedialen Projekts "Lebt wohl, Genossen!", das den Zusammenbruch der Sowjetunion vor 20 Jahren aus verschiedenen Perspektiven für ein zeitgeschichtlich interessiertes Publikum aufarbeitet, versteht sich Lebt wohl Genossen! dieses Buch nicht nur als Information über die hinlänglich bekannten Fakten, sondern dem aus Ungarn stammenden György Dalos gelingt es, den sich anbahnenden Zerfall des kommunistischen Machtbereichs spannend, verständlich, ja beinahe unterhaltsam darzustellen. Um sich die Lage in den ehemals abgeschotteten Ländern vorstellen und die Gründe für Widerspruch und Widerstand verstehen zu können, schildert der Autor die politische, wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Situation im Ostblock, wobei er nicht pauschal die sozialistische Grundausrichtung zugrunde legt, sondern die Entwicklung einzelner Staaten mit ihren speziellen Strukturen berücksichtigt. Dieses Prinzip behält Dalos auch in der chronologischen Schilderung der Abläufe ab 1985 bei, als Gorbatschow mit seinen Modernisierungsprogrammen "Perestroika" (Umbau) und "Glasnost" (Transparenz) die Öffnung der Sowjetunion und gleichzeitig ihr Ende einläutete. - Empfehlenswert für einen interessierten Leserkreis!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Lebt wohl Genossen!

Lebt wohl Genossen!

György Dalos
Beck (2011)

Beck'sche Reihe ; 1996
173 S. : zahlr. Ill.
kt.

MedienNr.: 353035
ISBN 978-3-406-62178-9
9783406621789
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: