Charles Dickens

Am 7. Februar 2012 jährte sich Charles Dickens' Geburtstag zum 200. Mal. Aus berufener Feder liegt - den aktuellen Anlass nicht leugnend - eine Lebens- und Werkschau vor, deren Akribie und Intensität ihresgleichen sucht. Der Autor Charles Dickens ist em. Berliner Professor für englische Literatur und zugleich ausgewiesener Übersetzer englischer Gedichte. Er zeichnet eingehend und auf der Grundlage neuer Forschungen das bewegte und bewegende Leben des neben Shakespeare wichtigsten britischen Auztors, der zu Weltruhm gelangte. Dabei gelingt es Gelfert, seinen "Gegenstand" aus der Enge des Folkloristischen zu befreien, das die deutsche Literatur jahrzehntelang in Dickens nahezu allein erkannte. Biografische Kapitel wechseln sich mit solchen zu einzelnen Werken ab ("Oliver Twist", "A Christmas Carol in Prose", "Die Pickwickier" u.a.), so dass letztere sich gut als Einführung in einzelne Dickens-Werke eignen. Zeit und Leben eines genialen Erzählers mit politik- und sozialkritischer Botschaft leuchten in der faktenreichen und bildkräftigen Darstellung derart hell auf, dass das Buch auch unabhängig vom literaturwissenschaftlichen Interesse, das sich Dickens freilich immer wieder neu zuwendet, goutierbar ist. - Für Büchereien, die Dickens' Werke anbieten, sehr zu empfehlen.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Charles Dickens

Charles Dickens

Hans-Dieter Gelfert
Beck (2012)

375 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 351377
ISBN 978-3-406-62217-5
9783406622175
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Li
Diesen Titel bei der ekz kaufen.