Was ist Demokratie?

Der Historiker und Publizist möchte mit diesem Buch eine Lücke in der deutschsprachigen Fachliteratur schließen. Er entwickelt nicht weniger als einen geschichtlichen Abriss der Entwicklung des Demokratiemodells der westlichen Gesellschaft. Was ist Demokratie? Er beginnt in Athen und folgt dabei nicht immer nur dem chronologischen Verlauf, sondern den Entwicklungsstufen unserer heutigen Demokratie. Ausgehend von den innerdeutschen Entwicklungen zum "Wutbürger", der Entfremdung zwischen Politik und Bürgern, aber auch den demokratischen Umwälzungen in den arabischen Ländern geht Nolte der Frage nach, was Demokratie ausmacht. Die Geschichte der Demokratie ist eine Geschichte der ständigen Entwicklung. Kennzeichnend hierbei sind Phasen der Festigung, Orientierung und Krise, die sich ständig überlappen und ineinander verflochten sind. - Nolte möchte nicht nur an die Fachwelt und Studenten erreichen, sondern den Durchschnittsbürger. Wen der Umfang des Buchs abschreckt: Einzelne Kapitel und behandelte Aspekte laden zum Entdecken ein. Für ausgebaute Bestände sehr empfehlenswert!

Helmut Lenz

Helmut Lenz

rezensiert für den Borromäusverein.

Was ist Demokratie?

Was ist Demokratie?

Paul Nolte
Beck (2012)

Beck'sche Reihe ; 6028
511 S.
kt.

MedienNr.: 571638
ISBN 978-3-406-63028-6
9783406630286
ca. 17,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: