Nordwestpassage für 13 Arglose und einen Joghurt

Wie schon andere Abenteurer (z.B. Roald Amundsen, Arved Fuchs) wagte sich die Schriftstellerin Tina Uebel (zul. "Last Exit Volksdorf", 2011) als Passagierin im Segelboot von Kapitän Wolf Kloss auf die Nordwestpassage (der Nordwestpassage für 13 Arglose und einen Joghurt Seeweg, der nördlich des amerikanischen Kontinents den Atlantik mit dem Pazifik verbindet). Für drei Monate ist sie Gast auf der 20-Meter-Yacht "Santa Maria Australis" und es gelingt ihr, die Besatzungsmitglieder (reale und imaginäre) treffend zu schildern. Auch die Situation an Bord und bei Landgängen wird spannend und humorvoll (es gibt mehrere "Running Gags") beschrieben. Dass es keine Seefahrt für "normale" Weltenbummler ist, wird schnell klar. Kargheit und Leere der arktischen Landschaft und die schwierigen Bedingungen für die sich dort aufhaltenden Menschen macht sie erlebbar. - Ein interessanter Reisebericht (leider ohne Abbildungen), gut einsetzbar.

Michael Müller

Michael Müller

rezensiert für den Borromäusverein.

Nordwestpassage für 13 Arglose und einen Joghurt

Nordwestpassage für 13 Arglose und einen Joghurt

Tina Uebel
Beck (2013)

399 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 574626
ISBN 978-3-406-64701-7
9783406647017
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.