Max Weber

"Wer eine Figur in ihrem Spiel auf der Bühne verstehen will, wird den Hintergrund, Kulissen und Mitspieler kennen müssen." (S. 45) Für den Autor dieser Biografie des wohl bekanntesten deutschen Soziologen (1864-1920) ist Max Weber das keine Floskel, sondern leitende Maxime der Darstellung. Wenn von den "sechs Bühnenbilder(n) dieses Lebens" (S. 45) die Rede ist, dann heißt das z.B., dass auf den ersten 300 Seiten fast ausschließlich die "Geschichte dreier Generationen" (S. 128) in ihrer Relevanz für den Lebensweg Max Webers beleuchtet werden. Zu den Bühnenbildern zählt auch, dass die Politik im 19. und beginnenden 20. Jh., ebenso die gesellschaftliche Lage, die wirtschaftlichen Verhältnisse, große und kleine Kommunalpolitik in dieser Zeit und an den verschiedenen Wirkungsstätten Webers und seiner Vorfahren (Erfurt, Heidelberg, Bielefeld, Berlin, München) genauestens erörtert werden. Und hier erschließen sich dem historisch interessierten Leser in der Tat ungemein anschauliche Details. Auch die persönlichen, durchaus auch erotischen Irrungen und Wirrungen, die Lebensumstände und Krisen, die das Leben des großen Gelehrten charakterisieren, nehmen in der manchmal fast romanhaft erzählten Darstellung einen großen Raum ein. Die wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der Soziologie, die den Rang Max Webers vor allem ausmachen, werden z.B. erst in der zweiten Hälfte des über 1000 Seiten starken Werks thematisiert. Ebenso seine publizistische Tätigkeit und sein politisches Engagement, z.B. als Gründungsmitglied der DDP oder als beratendes Delegationsmitglied bei der Versailler Friedenskonferenz. - Obwohl sich der Autor mit seiner "Erzählung" ausdrücklich an "ein allgemeines Publikum (...) wendet" (S. 877), ist diese umfangreiche Biografie sicher nur für große Bestände geeignet.

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Max Weber

Max Weber

Dirk Kaesler
Beck (2014)

1007 S.
fest geb.

MedienNr.: 577749
ISBN 978-3-406-66075-7
9783406660757
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: