Die Franken

Den Franken gelang als "assimilierten Galliern mit Migrationshintergrund" im Bündnis mit der alten Elite und der Kirche die Gründung einer dauerhaften Herrschaft, die in der Nachfolge des römischen Imperiums stand und Die Franken unsere westeuropäisch-lateinische Gesellschaft und Kultur hervorbrachte. Der renommierte Frankfurter Mediävist Bernhard Jussen analysiert die Besonderheiten dieser fränkischen Welt im Vergleich zu anderen großen Kulturen. Zunächst geht es um die Bedingungen, die zum Erfolg der Franken führten, dann um die Regenten und politischen Ereignisse und zuletzt um die Herrschaftsstrukturen und Wissenskulturen. Dabei werden zahlreiche ältere Deutungen der fränkischen Geschichte und Mythen dekonstruiert. So steht für den Autor die Überlieferung zu Chlodwig ("neuer Konstantin") im Dienste der Herrschaftslegitimation und erfasst nicht die historische Figur des ersten Frankenkönigs. - Diese anregende Analyse der fränkischen Gesellschaft aus heutiger Perspektive kann schon kleineren Büchereien wärmstens empfohlen werden.

Johann Book

Johann Book

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Franken

Die Franken

Bernhard Jussen
Beck (2014)

Beck ; 2799 : Wissen
127 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 579350
ISBN 978-3-406-66181-5
9783406661815
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: